Pages

10. Dezember 2014

Food: Wilmer Kaffebar, Stockholm


Wer morgens um halb vier schon zum Flughafen aufbrechen muss, hat spätestens um acht Uhr einen riesigen Bärenhunger, den es schleunigst zu besänftigen gilt. Die Snickers Werbung kennt man schließlich und ich weise eventuell gewisse Ähnlichkeiten auf, wenn mein Magen lauter grummelt als ich maulen kann. Mit Gepäck durch Fisselregen und dem Magen in den Kniekehlen schleichend erscheint selbst das schäbigste Loch ein Gourmettempel zu sein, aber wir sind tapfer noch etwas weiter gestapft und haben unterwegs etwas viel besseres gefunden: die Wilmer Kaffebar. Etwas über 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt liegt in der Bergsgatan 30 die kleine, unglaublich gemütliche Kaffebar. Für umgerechnet knapp 10€ gibt es dort einen Kaffee, ein belegtes Brötchen nach Wahl und ein Müsli mit frischem Obst und Joghurt. Kein Schnäppchen, aber wer Urlaub in Stockholm macht, sollte sowieso das ein oder andere Finanzpolster eingepackt haben. Zwischen zwei Bissen in das heißersehnte Frühstücksbrötchen konnte ich es aber nicht lassen ein paar Fotos von dem Glücksfund zu machen. Denn nicht nur das Essen ist ziemlich klasse, sondern auch der Laden ist definitiv einen Besuch wert. Und wir waren sogar noch ein zweites Mal dort - für Kaffee, Chokladbollar und Kanelbullar. Finanzpolster gegen Fettpolster zu tauschen ist bei den Temperaturen im hohen Norden wohl auch nicht unbedingt die dümmste Idee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen