Pages

4. Juli 2014

Fernweh Freitag: Perth

Perth ist wie Adelaide, dachte ich, als wir durch die Einkaufsstraße schlenderten. Aber Adelaide hat keine Hochhäuser, fiel mir dann ein. Perth hat einige wenige. Neben Sydney sieht es albern klein aus, aber in einigen Jahren sollte Perth mithalten können. Überall wird gebaut, überall entstehen neue Gebäude, Straßen und Grünflächen. Aber es ist ruhig - für eine Großstadt. Gefallen an Perth habe ich wirklich schnell gefunden. Es ist nicht allzu groß, aber nicht viel zu klein. Es ist ziemlich grün und ziemlich schön. Die Museen kosten nahezu alle keinen Eintritt und es gibt vier Buslinien, die Runden um die Stadt und all die interessanten Plätze drehen - umsonst. Der Kings Park ist der Botanische Garten Perths. Von dort aus kann man die Stadt überblicken und faul im Gras liegen, welches meiner Meinung nach viel zu weich und grün ist, um wahr zu sein. Deswegen verbrachten wir wohl auch den ganzen Nachmittag dort in der Sonne, kugelten uns im Gras und genossen die letzten Stunden an der Westküste, bevor wir uns auf den Weg nach Norden machten.


1 Kommentar:

  1. Adelaide hat aber auch Hochhäuser.. Wenn auch nur 3 :D haha

    AntwortenLöschen