Pages

17. Juni 2013

Bilder von Bildern


Wiener Museen sind teuer. 8€ als Studententarif im Leopold Museum, im Albertiner ist es sogar noch teurer. Aber die schiere Unlust weiter durch den Regen zu schlurfen und die Aussicht auf ein paar Stunden im Warmen machten uns also ziemlich gefügig. So zahlten wir zähneknirschend und machten uns auf den Weg, um die fünf Stockwerke des Museums zu erkunden.

Die Sammlung Leopold ist eine der bedeutendsten Sammlungen moderner österreichischer Kunst. Gustav Klimt darf da natürlich nicht fehlen. Zugegeben ich kannte ihn bloß als den Typen, der dieses eine Bild gemalt hat, das mal bei meiner Mitbewohnerin im Zimmer hing. Diese Bildungslücke konnte ich also mit dem Besuch im Museum schließen und las Postkarten, die er an eine Freundin schrieb, betrachtete einen Nachbau seines Ateliers und diverse weitere Kunstwerke. Außerdem hat man von ganz oben einen schönen Ausblick in den Innenhof des Museumquartiers, in dem man an schönen Tagen sicher wunderbar sitzen  und Leute beobachten kann.

Die Ausstellung, die mir am besten gefiel und mich zugleich zutiefst bedrückte, war die letzte. Im untersten Stockwerk kann man sich noch bis Anfang September Manfred Bockelmanns Ausstellung "Zeichnen gegen das Vergessen" anschauen. Dort zu finden sind großformatige Kohlezeichnungen von Kindern und Jugendlichen zwischen zwei und sechszehn Jahren, die der Nazi-Zeit zum Opfer wurden. Ziel des Künstlers war es mit dieser Ausstellung »zumindest einigen wenigen Namen und Nummern Gesichter zu geben, ein paar Menschen aus der Anonymität der Statistik herauszuheben«. Neben einigen Porträts sind die Geschichten der Kinder und Jugendlichen zu finden, die sich wie tonnenschwere Steine auf Herz und Schultern legen. Dabei sind die Porträts an sich sehr schön, sehr natürlich und vor allem sehr menschlich.

Kommentare:

  1. Du schreibst so unglaublich schön!

    AntwortenLöschen
  2. die bilder sind schön - haben an sich schon was künstlerisches. xo j.

    http://stereotypicallyme-julie.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen