Pages

1. Dezember 2012

Food: Apfelmus

Passend zu den näherrückenden Feierlichkeiten, hier der ultimative Geschenktip für Backlegastheniker wie mich: selbstgemachtes Apfelmus.

Man braucht nicht viel, außer Geduld und starke Arme. Sobald man mehrere Kilo Äpfel zuhause hat, kann es nämlich schon losgehen.  

Äpfel waschen, schälen, entkernen und klein schneiden, dann weich kochen, mit Zimt und Zucker abschmecken und zu guter Letzt pürieren. Fertig! Das kann wirklich jeder. Sogar ich.

Ist der Eigenbedarf an Apfelmus gedeckt, kann man das Apfelmus in hübsche Einmachgläser füllen und nett verpacken. Oma freut sich!




Kommentare:

  1. Es ist sehr angenehm deinen Blog zu lesen! Mir gefällt es sehr! :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, das ist eine gute Idee. Das sollte ich auch mal machen. :)

    xx
    CsCloset

    AntwortenLöschen
  3. Mein momentaner Frühstückshit :) Natürlich warm gemacht in den kalten Wintertagen!

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Design hat dein Blog :) Da musste direkt mal eine hervorragende Blog Zug Bewertung her ;)
    Schönes DIY außerdem :)

    AntwortenLöschen
  5. Echt? Den hab ich gar nicht gelesen :D Aber ja, ich genieße solche Momente sehr.

    AntwortenLöschen