Pages

1. November 2012

Picture this!

Nachdem zahlreiche Möbelstücke aufgebaut und zahllose Kisten ausgepackt waren, ging es ans dekorieren. Ich hatte ja in weiser Voraussicht schon die Weiten des Web 2.0 durchforstet um meiner Entscheidungsfreudigkeit entgegen zu wirken. Die Kissen, die ich wollte sind bis dato bei drei Ikea Märkten im Umkreis ausverkauft, eine Entscheidung bezüglich der Farbe für die Gardinen im Schlafzimmer zu fällen gestaltet sich als eine Wahl zwischen Pest und Cholera und meine Küche ist immer noch nicht da. Das geht mir alles nicht schnell genug. Wäre es nach mir gegangen, wäre ich mit meiner nicht ganz goldenen Kreditkarte losgezogen und hätte alles gekauft, was ich brauche und dafür gesorgt, dass es passend zum Umzug bereitsteht. Kann ja nicht so schwer sein eine Küche zu liefern. Drei Wochen nahm ich schweren Herzens in Kauf. Als es dann vor ein paar Tagen hieß, weitere vier Wochen Instant Nudeln und Suppenterrinen wegen Lieferschwierigkeiten, war ich minimal verstimmt. Es wäre in Ordnung, wenn sie handgefertigt wird. In Australien. Allerdings halte ich sieben Wochen Lieferzeit bei einer simplen Küchenzeile für eine bodenlose Frechheit.

Wesentlich schneller ging das mit der Bestellung bei pixum. Wie bereits hier erwähnt, wollte ich unbedingt eine Leine über mein Bett spannen und diverse Fotos und sonstige erinnerungsreiche Stücke daranhängen. Aus Bett wurde Sofa und nach einigen außerplanmäßigen Ausgaben hatte ich dann allerdings doch keine 48$ über um mir quadratische Fotos aus den Staaten schicken zu lassen. Das hätte dann wohl auch wahrscheinlich noch länger gedauert als eine Küche aus Australien zu schicken - oder eine Küche von Otto liefern zu lassen. Es musste doch in diesen super modernen Zeiten einen Fotoservice geben, der mir Instagrambilder passend formatiert entwickeln kann. Gesucht, gefunden: pixum.

Die Handhabung ist kinderleicht, die Fotos sind schnell hochgeladen und in den passenden Größen im Warenkorb verstaut. Passt das gewünschte Format nicht zur Qualität des Bildes, so wird man darauf hingewiesen und kann das Format ändern oder das Bild entfernen. Als Neukunde erhält man einen Begrüßungsrabatt und mit WE-ARE-SO-SORRY gibt es noch einmal Rabatt oben drauf. Ich habe knapp 4€ gespart und bekam schon für knapp 6€ einige Tage später versandkostenfrei meine Fotos. 


Chapeaux, ich bin begeistert!

Kommentare:

  1. Das klingt gut :) Und ich finde die Ränder ganz toll, das werde ich mir mit Sicherheit abgucken!

    Wie sieht's mit der Haptik aus? Dünnes, labberiges Fotopapier? Oder stärker, eher-wie-Pappe-anmutend? Oberflächenstruktur gröber/feiner?

    AntwortenLöschen
  2. häng ich da eher links oder eher rechts? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht richtig, richtig gut aus mit der Leine! Wow!

    AntwortenLöschen
  4. Nach einem Dienst der mir die Fotos so ausdruckt habe ich schon lange gesucht!

    Hast Du eine bestimmte Größe ausgewählt oder hat er die automatisch mit diesem Rand gedruckt?

    Sobald ich zu Hause bin wird bestellt <3

    www.larthestar.de

    AntwortenLöschen