Pages

10. November 2012

Dunkle Tage, Kalte Nächte

I’ve never told this to anyone. I’ve just tried to move past. But lately it seems that my insecurities have got the best of me. And I’m no longer in control. No one should ever have to feel like this. To feel like me. Even though the good I have outweighs the bad, the bad is what’s leaving me with sleepless nights. I spend most of my time arguing with my own reflection. For no apparent reason. And it may seem as if I have all the answers, but I’m just as lost as you. I’ve spend the past few years trying to overcome my own misery, but these sort of things take time, and I’m running out of mine. So I will pray to a God that isn’t there, to a world that doesn’t hear, to anyone who will listen, to keep me from becoming everything I promised myself that I would never be. I do not deserve this.



Es gibt nichts, dass gute Songs nicht wieder gut machen könnten. Für jeden Moment den richtigen Soundtrack. Wenn meine Worte nicht mehr reichen, gibt es allein in meiner Mediathek über 10000 Lieder, die meinen Gefühlen Ausdruck verleihen. Dieser hier ist ganz weit vorne mit dabei. Vielleicht nicht für jeden, definitiv nichts für zarte Gehörgänge, aber direkt aus meinen Boxen in mein Herz. 

1 Kommentar:

  1. Hey, dein Blog gefällt mir sehr, denn er ist wunderschön ! (: *-*
    Ich folge dir gleich einmal :) ! ♥

    Wenn du Lust & Zeit hast, dann schau doch mal bei meinem Blog vorbei, würde Luftsprünge machen, ist kein Witz ! :) ♥ :P :*


    Liebe Grüße von An :* -> http://sweetyanmagically.blogspot.de/

    AntwortenLöschen