Pages

12. Oktober 2012

About a new place

Auf der Suche nach schönen Bildern um die kahlen Wände meiner neuen Bleibe zu schmücken, stieß ich auf Agnes-Ceciles Kunstwerke. Mein Interesse an Kunst ist eher begrenzt und Ahnung hab ich von Kunst eigentlich auch keine. Allerdings wurde durch eine Vorlesung im letzten Semester mein Interesse geweckt. Die Vorlesung beschäftigte sich zwar hauptsächlich mit deutscher Kunstgeschichte, aber auch einige US-Künstler und Franzosen wurden besprochen. Kunst ist nicht gleich Kunst. So öde und langweilig ist das nämlich alles gar nicht. Manchmal lohnt sich ein zweiter Blick.

Hierfür brauchte ich allerdings keinen zweiten Blick. Das hier war Liebe auf den ersten Blick. Wunderbare Kunstwerke mit Wasserfarbe auf Papier gepinselt. Alle schreien danach, an die Wand gehängt zu werden. Ich brauche nicht nur einen besseren Drucker, sondern auch eine Geldpresse. Dann würde ich sie mir alle riesig auf Leinwände drucken lassen und aufhängen. Habe ich aber nicht, also werden es auf dickeres Papier gedruckte Bilder in schnöden Ikea Rahmen. Aber ich bin sicher, bei solchen Bildern tut das kaum Abbruch an der Schönheit. 






Kommentare:

  1. Oh, wunderbar, sehr schön :>

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen
  2. Die habe ich letztens auch auf irgendeinem Blog entdeckt & finde sie auch wahnsinnig schön - Vor allem so etwas mit Wasserfarbe zu zeichnen, ist nicht Ohne. Ich dachte ja erst, dass es Aquarell ist.

    AntwortenLöschen