Pages

24. September 2012

The Burning House

» Was packst du ein, wenn dein Haus in Flammen steht?
Und was sagt das, was du mitnehmen würdest über dich aus? «

Die Webseite The Burning House beschäftigt sich genau mit dieser Frage. Menschen aus aller Herren Länder zeigen hier ihre liebsten Stücke, die sie im Falle eines Brandes retten würden. Von praktischen über persönlichen zu wertvollen Habseligkeiten ist alles dabei. Für mich als Mensch, der seine Mitmenschen anhand ihres Einkaufs an der Supermarktkasse analysiert ein riesen Spaß. Hier also meine Auswahl:


1. Fred + Wilma - niemals ohne meine Hasenkinder
2. Teddy - branderprobt ist er, nochmal überlebt er das allerdings sicher nicht
3. MacBook  - also Fotos, Musik und alles was eben sonst noch so wichtig ist
4. iPhone - ohne Quatsch, ohne das Teil geht absolut gar nichts mehr
5. Bücher - die allerliebsten zumindest
6. Fotos - mindestens das von meinen Großeltern 
7. Schuhe - ein Paar anziehen, eins mitnehmen (mindestens!)
8. Uhr - meine Lieblingsuhr, eisern zusammen gespart und gekauft in Sydney, Australien
9. Mütze - und allen Snowboardkram, den ich so auf die Schnelle einpacken kann
10. Platten - meine und vorallem, die meiner Mutti
11. Brille - sonst seh ich nicht einmal wohin ich renne

Das Ganze ist eh ein ziemlich utopischer Plan, ich weiß. Brennt es wirklich mal, würde ich mir wahrscheinlich bloß meine Familie bzw. meine Mitbewohner, Teddy und die Hasenkinder schnappen. Bei einem schweren Fall von EGO Fucking würde ich wohl wahrscheinlich so schnell ich kann meinen Teddy und den teuren Kram wie mein Handy, mein MacBook und meine Uhr zusammensuchen und die Flucht ergreifen. Vielleicht auch einige von Muttis alten Platten. Den Rest kauft man eben neu. Emotionaler Wert vor Kaufpreis. Aber besser schnell auf Holz klopfen, damit ich mir darüber hoffentlich nie wirklich Gedanken machen muss.

Übrigens: Gelesen von dieser Webseite habe ich bei Henry and Tuula.
Momentan einer meiner liebsten Blogs, ohne Mist.

Outtakes: Chaos Hasen in Action.

Kommentare:

  1. haha, cool! hast du auch so ewig gebraucht, um dich zu entscheiden, was du wirklich mitnehmen würdest? trotzdem: ich klopfe auch auf holz, dass man diese sachen niemals wirklich zusammen packen müsste.

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post :D Ich glaube ich könnte mich überhaupt nicht entscheiden, deshalb lass ichs einfach und hoffe dass ich niemals vor dieser Situation stehen werde ;)

    Dein Blogdesign ist echt wunderbar! Auch jeder Post ist so schön ordentlich :)


    Liebe Grüße,
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen
  3. hihi deine Hasenkinder erinnern mich so an die Eselfamilie aus Kokowääh :)

    Mir gefällt dein Layout auch sehr gut. Vor allem der Header sieht toll aus.

    AntwortenLöschen
  4. Darüber hab ich mir auch schon oft Gedanken gemacht :) Ich glaube ich würde mir nur meine Katze schnappen bzw. würde vermutlich die ganze Zeit draufgehen was zu suchen wo ich sie reinbugsieren kann :) Ev würd ich dann noch meine Mac schnappen je nachdem was ich noch tragen kann :)

    lg Klaudia
    http://ohohmydear.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. hi, danke für deinen kommentar.
    dein post ist ja witzig.
    darüber sollte man sich wirklich mal gedanken machen :)

    AntwortenLöschen
  6. Geiler Post! :D Ich müsste mir jetzt echt überlegen, was ich mitnehmen würde.. Also klar, so das wertvollste.. Aber vllt ist es gar nicht mal so verkehrt, sich den Plan schon vorher zu machen ^^

    juliemrvll

    AntwortenLöschen
  7. Danke :)
    Der Post ist dir wirklich gelungen. Keine Ahnung, was ich mitnehmen würde..
    Und das letzte Bild ist ja mal mega süß! <3

    AntwortenLöschen