Pages

11. Juli 2012

'Wenn ich groß bin, will ich in Wien wohnen.'


Wien, die Zweite. Im Februar extreme Kälte, jetzt extreme Hitze. Wir waren kaum aus NRW raus, da war es plötzlich sonnig und warm. Je weiter wir nach Süden fuhren, desto schöner wurde es. Unterwegs schnell Jogginghose gegen Shorts - und Öl gewechselt. Letzteres fachmännisch, Megan Fox wär neidisch. Nach 11 Stunden Fahrt waren wir dann endlich in Wien angelangt. Was uns sofort auffiel: egal wo man hinsieht, alles ist wunderwunderschön. Riesige Versuchung kam auf sich mit einzuschreiben als wir die Universität erblickten. Worte können nicht im Ansatz die Schönheit des Universitätsgebäudes beschreiben. Genrell ist der erste Bezirk so wunderschön, dass wir uns völlig unpassend gekleidet und fehl am Platz fühlten. Nicht würdig irgendwie. Rumstreunen, den Mund vor lauter Staunen nicht mehr zu bekommen, so viele schöne Gebäude kann eine einzige Stadt ja eigentlich gar nicht haben. Statt Touri-Kram mit dem Tretboot über die Donau schippern. Unsere Idee bis Bratislava zu trampeln scheiterte allerdings schon an der mangelnden Orientierung. Nächstes mal also. Schließlich wohnt Van bald schon dort. Und ich, ich habe permanentes Besuchsrecht. Wenn das nichts ist!?

Kommentare:

  1. oh ja, Wien ist wirklich schlön. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind echt tolle Bilder :) Wien ist wunderschön

    AntwortenLöschen
  3. Wien ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde! Aber im Ersten Bezirk laufen nur die Möchtegerns 'gut gekleidet' rum. Die richtigen Erste-Bezirkler erkennt man normalerweise nicht! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich dir nur zustimmen - absolute wunderschöne Stadt, drum wohn ich jetzt da. :P hihi

    AntwortenLöschen