Pages

26. Juli 2012

Sommerloch

Kaum ist der Sommer da, die kurzen Röcke und Kleider im Schrank an den Platz der dicken Pullis gerückt, da sollen wir uns schon wieder voneinander verabschieden. Dabei hab ich die Sonne so vermisst, die mich immer, wenn ich bei meinen Eltern schlafe morgens weckt. Ich habe auch noch nie wegen Regen früher Feierabend machen dürfen und wenn es nicht so warm ist, dann hab ich auch keinen Grund dazu vorzuschlagen, schnell mal Eis kaufen zu fahren für meine lieben Kollegen. Ich find das nicht gut. Mein riesen Rucksack muss dieses Jahr im Keller bleiben, kein Abenteuer für mich. Wie wäre es denn dann mit ein wenig Sonne, länger als nur ein paar wenige Tage von denen ich die meiste Zeit im Büro verbracht habe? Ein Wochenende voller Sonnenschein, eine Woche voller Regen. Fänd ich ok. 

All die Sommerferienkinder und Semesterferienmenschen finden das sicher weniger ok, aber das ist mir egal. Ich wechsele in meinen Semesterferien immer das Ufer und reihe mich in die hart schuftenden Großverdiener ein. Mein Konto freut sich. Mehr aber auch nicht. Sechs lange Wochen in der Heimat, weit weg von Freunden und dem wilden, bunten Treiben in Köln. Auch, wenn Köln und ich in der letzten Zeit einiges an Liebe zu einander einbüßten, gerade fehlt es mir. 

Bei aller Liebe zu meiner Heimat, meinen Eltern und auch zu meinem Job, hier ist es gewaltig langweilig. Alles ist träge, langsam und leer. Regnet es, wagt sich niemand hinaus, scheint die Sonne, liegen alle am See. Die Flure im Büro sind wie leer gefegt, das Telefon klingelt selten. Tätigt man selbst einen Anruf bekommt man nahezu jedes Mal die gleiche Antwort. "Versuchen Sie es nächste Woche noch mal. Frau Müller ist im Urlaub." 

Was mir bleibt ist ein stark schrumpfender Stapel Bücher, die darauf warten gelesen zu werden. Sobald mein erstes Gehalt da, ist wird der Stapel wieder aufgefüllt. Ich gebe die Hoffnung auf sonnige Tage nicht auf und was gäbe es schlimmeres als diese mit nicht genügend Lesestoff im heimischen Garten zu verbringen?




Kommentare:

  1. dein design gefällt mir richtig gut:-)

    AntwortenLöschen
  2. Also mir würde es schon reichen, wenn die Sonne am We für mich scheinen würde, wenn ich schon die ganze Woche im Keller hocke...

    AntwortenLöschen
  3. danke für deine meinung! der text ist sehr schön geschrieben :)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Sommer! Die Bilder sind toll:)

    http://theprintedsea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen